Journal für Katzenkultur

Archive for the ‘Lyrik’ Category

Für alle Felle Weihnachten

In Lyrik on 18. Dezember 2009 at 14:05

Liebe Fell-Freunde, liebe Katzenmenschen,

die Redaktion von Pfotenland-Journal für Katzenkultur wünscht allen  Freunden und Lesern ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest!

Matze

Rudi

Weihnachten im Tatzenland

Wenn Mäuschen rote Schleifen tragen

und wir an frischen Cat-Sticks nagen

Wenn Menschen nur ganz milde schauen

weil wir den bunten Baum abbauen

Wenn Bratenduft durchs Zimmer zieht

ganz leis erklingt ein Weihnachtslied

Wenn wir glücklich dann im Warmen

uns kuscheln in den Menschenarmen

weil draußen plötzlich über Nacht

die zauberhafte weiße Pracht

vom Himmel fällt so imposant

ist Weihnachten im Tatzenland

Matze+Rudi

Redaktion

Ganz tief in mir brodelt ein Vulkan…

In Lyrik on 1. November 2009 at 21:05

…der lyrischen Leidenschaft, der nur darauf wartet, zum Ausbruch gelangen zu dürfen. *nies* *nies* *nies* (Herr Idefix)

Liebe Freunde der Poesie, der Leidenschaft und Liebe !

Wir, die Redakteure von Pfotenland- Journal für Katzenkultur machen wieder unserem Namen alle Ehre und sind in die Tiefen der lyrischen Twitter-Katzenwelt getaucht, um poetische Perlen von gar seltsamer Schönheit zu bergen. In den, auf den ersten Blick unscheinbaren Tweets, fanden wir einen Mikrokosmos gärender Gefühle. Hier, für alle Fans der Reimkunst, die schönste Lyrik unserer großen Meister:

Unser bekanntestes Liebespaar der Twitter-Katzenwelt @Katzentweets und @HerrIdefix lässt die Twittergemeinde unter der Wucht der Worte erzittern.

HerrIdefix im Sehnsuchtsrausch an seine geliebte Minka:

Fast würde ich mein Leben, für Deinen Plüscharsch geben… *soifz*

Allein bin ich nur Mausebär, mit Dir, da wär ich soviel mehr.

Ich schnurre hier ganz sehnsuchtsvoll und sabber dabei ziemlich doll.

Die Fernbeziehung stellt HerrIdefix auf eine harte Probe und lässt ihn reimen, bis sich das Fell sträubt und sich die Schnurrhaare kräuseln:

Dein Plüscharsch liebste @katzentweets, ist mir Gedicht genug, allein dass er so fern von mir, erreichbar nur mi’m Zug,…

… bereitet meinem kleinen Herz, so ganz dezenten Kummer, ach wäre ich doch ganz nah bei Dir, dann schöben wir ne Nummer. (Text entf./Die Red.)

Hätt‘ ich Tinte auf dem Füller, unser Nachwuchs wär der Knüller.(Text entf./Die Red.)

Gerade große Dichter kämpfen mit der Eifersucht. Minka Katzentweets lebt nun in einer (rein platonischen) WG mit Caspa, einem jungen, dynamischen Kater zusammen. Obwohl er eindeutig sexuell in eine andere Richtung tendiert und sich sehr zu HerrIdefix’ Mitbewohner @Pupsylotta hingezogen fühlt, gibt unser Poet seiner Besorgnis in folgenden Versen Ausdruck:

Oh @katzentweets ich bet Dich an, wär doch so gern Dein einz’ger Mann, doch dieser Caspa, elender Schuft, darf schnuppern Dein betörend Duft.

Leid der Liebe, Tränen der Trauer, ein Wolkenbruch, ein feuchter Schauer. So küss ihn nur, Du holde Maid – und sei es auch zum Zeitvertreib.

Minka Katzentweets hingegen glaubt unerschütterlich an die Liebe und tröstet ihren Mausebären mit:

Küss die Pfote, schöner Fixi, wenn ich in deine Augen schau, bin ich dem 7. Himmel nah… *träller*

Zum Glück besteht das Twitterleben nicht nur aus Liebe, Herz und Schmerz. Auch kernige Katerfreundschaften entstanden. Und so richtig Spaß haben wir dann, wenn wir Kerle mal unter uns sind:

HerrIdefix: Wir lagen vor Madagaskar, und hatten den Matze an Bord, in der Koje da maute der Rudi, der Fixi gab tapfer den Lord.

TerrorCatGang Matze: Habt acht, Twitterfreunde, habt acht, habt acht.Wenn des Fixis große Klappe ertönt, ja dann ist die Minka so still

TerrorCatGang Matze: ja so still. Weil sie sich nach diesem Grohoßmaul sehnt, das sie gerne einmal niederknutschen will.

Wir Jungs sind nämlich überhaupt die Größten…

HerrIdefix: Ich bin so schön, ich bin so toll, ich bin der Fixi wundervoll. Und die Miezen die mich grüßen, das sind nur die richtig süßen…

TerrorCatGang Rudi: Ich bin der Rudi-Kater. Was soll nur das Theater. Ich bin der Chef vons Ganze, das weiß doch jede Wanze.

TerrorCatGang Matze: Ich bin der Matz, ich bin ein Schatz, die Miezen liegen mir zu Pfoten- hier und bis zu den Lofoten.

…und die Groupies liegen uns zu Pfoten:

Marzi_Champi : @TerrorCatGang @HerrIdefix  Ihr reimt so schön ins Blaue, da quittieren wir mit Gemaue, ihr Jungs reimt voll toll, das mögen wir doll!

Und hier möchten wir euch noch einen neuen Kumpel mit viel künstlerischem Potential vorstellen. Hier wächst ein Nachwuchstalent heran:

EltonTheCat: Grüne Augen schaun mich an, oh @KatzeLucy, ich bin dir so zugetan. Ich will dich putzen und umhegen und dir all‘ meine Catsticks geben.

Wir verabschieden uns für heute mit den Worten von:

Dizzy Doolittle: Liebe Kinder, gebt fein acht, die Dizzy sich vom Acker macht. Da guckt ihr blöd, das hilft nur nicht, die geht jetzt echt und löscht das Licht.

Matze+Rudi

Eine Ode an die Liebste

In Lyrik on 14. September 2009 at 17:22

Matze: Exklusiv in Pfotenland-Journal für Katzenkultur, hier das neueste Poem des begnadeten Lyrikers, Sängers und Liedermachers @HerrIdefix. In bewegenden Worten beschreibt er seine Liebe zu Minka @Katzentweets und erschafft zugleich eines der schönsten Werke der Katzenweltliteratur.

HerrIdefix

HerrIdefix

Ode an die Liebste

Mein Leben war, betracht ich’s so,
oft nicht recht spannend, wenn auch froh.
Laserpointer, Catnipmäuse,
ich hat‘ noch nicht mal echte Läuse.

Tagein tagaus etwas Gemaule,
auf dass die Menschheit mich zart kraule,
ein wenig schmusen oder spielen,
und Catsticks durften niemals fehlen.

Doch eines Tages, am Puls der Zeit,
da war es auch bei mir so weit.
Zwo Null so hieß es überall,
sei geiler noch als der Urknall.

Als Großstadtkater, Mann von Welt,
sah ich auch gleich, ja, das gefällt.
Bei Twitter legte ich dann los,
das geht ja da auch ohne Moos.

So surfen ohne nass zu werden,
das ist des Katers Glück auf Erden,
doch übertroffen ward es schnell,
als ich erblickt, Dein edles Fell.

Minka Katzentweets

Minka Katzentweets

So wie ein Blitz traf es mich schier,
des Amors Pfeil steckt‘ tief in mir,
wenn ich in Deine Augen sah,
Dein Plüscharsch war mir so arg nah.

So lieg ich nun auf meiner Hilde,
blick täglich auf dich, auf dein Bilde,
und freu mich sehr, dass es dich gibt,
Du @Katzentweets, ich hab Dich lieb.

©2009 Herr Idefix

Anm. der Red.: Dieser Song wurde vertont und ist in der Rubrik „Songs“ zu finden.