Journal für Katzenkultur

Häkeldeckenprojekt – Blick in die Zukunft

In Das Häkeldecken-Projekt on 14. Oktober 2013 at 20:47

Heute möchte ich mit euch mal einen Blick in die Zukunft werfen …

Ihr häkelt so fleißig und irgendwann werden wir sicherlich genug Granny Squares zusammen haben. Und was passiert dann?

Die Quadrate werden nicht mit Abständen zueinander auf eine Stoffunterlage appliziert sondern müssen von einer mutigen Näherin zusammengenäht werden, d. h. die Kanten der einzelnen Quadrate müssen aneinandergefügt werden. Das soll dann hinterher im Idealfall so aussehen wie auf diesen Bildern:

IMG_6968_ltb

IMG_6978_ltb

IMG_6965_ltb

alle Fotos von http://www.littletinbird.co.uk

Und weil ihr jetzt denkt „ja, das sind ja alles gleiche Quadrate …“ habe ich auch noch ein Beispiel mit unterschiedlichen Quadraten gesucht:

Sandra Jill.

Foto: http://sandra-jill-creativ.blogspot.de

Zum Abschluss dann meine gebetsmühlenartig wiederholte Bitte:
Achtet auf die Ecken, auf eckige Ecken, bitte. Danke.

Advertisements
  1. Owei, stimmt, muss ja alles noch zusammengenäht werden. Das erscheint mir ja noch schwieriger als die einzelnen Quadrate zu häkeln. Drücke schon mal die Pfoten, drücke ich überhaupt. Frohes werkeln weiterhin xxx

  2. Wer bekommt die Dinger jetzt eigentlich zum Zusammennähen, das ist bei uns vorbeigegangen…. *verwirrt guck*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: