Journal für Katzenkultur

Archive for Oktober 2011|Monthly archive page

Die Grusel-Parade

In Catwalk on 28. Oktober 2011 at 19:01

TwitterCats Halloween

Matze: Hallo Freunde, Kumpels, Felle-

die gruseligste Nacht des Jahres naht. Den Zweibeinern soll das Blut in den Adern gefrieren, wenn wir ihnen unser wahres Gesicht zeigen.

Wir freuen uns, euch schon die ersten Kostüme zeigen zu können. Vielleicht springt ja der Eine oder Andere noch auf die Pfoten und wirft sich auch in ein passendes Outfit.

Und jetzt Nerven behalten- es wird voll schaurig:

Asmodeus Potter

Kumpel Asmodeus von @Asmonubis  hat sich selber in den Schlaf gezaubert.

Anubis Höllen-Lord

Ein teuflisches Vergnügen bereitet uns Anubis von @Asmonubis

Die bezaubernde Thali @DickieMcFluff mit einem höllisch guten Augenaufschlag und im Partnerlook (ratet!):

Thali- die Lady der Finsternis

Und gezz- *schlotterzittergrusel* -uns fehlen die Worte. Achtung! Diese Veröffentlichung is für Kitten nich geeignet! Charly @KaterCharly kehrt sein Innerstes nach außen:

Charly Satansbraten

Und hier Kollege Rudi. An Originalität und Gruselpotential kaum zu überbieten ( war ein Witz, Bruder- du siehst cool aus).

Pumpkin-Rudi

Diese heisse Mieze wird uns Katern das Fürchten lehren. Ich bin stolz auf meine Freundin Marzi von @Marzi_Champi:

Bloody Marzi

Jetzt komme ich.  Ich geh als Tierarzt! Das is doch wohl das Gruseligste überhaupt. Also nehmt euch in Acht!

Dr. Matze Mousekill

Oh oh ohhhhhh….äh…es gibt doch noch was Fürchterbareres! Folgender Beitrag traf gerade von @KaterHenry in der Redaktion ein. Henry-Kumpel…..das is kaum zu toppen:

Henryetta Gruselqueen

Die Hexen fliegen wieder tief! Mit schaurigem Gekicher saust Mary @KotzeKatze windschnittig durchs Twitterland:

Mary Hex

Gezz gehts hier aber Schlag auf Schlag. Ein Teil der Wiener Katzenmonarchie hat sich ins volle Ornat geworfen und freundlicherweise auch gleich den Text mitgeliefert. Wir präsentieren:

Lola Vampiretta

Lolas @DieSchatzen Motto: Weniger ist Mehr!

Kaiser Benji-Franzl

Benjis  @DieSchatzen Motto: Das ist kein Kostüm!

Normalerweise gibt er sich volksnah, aber zu Halloween zeigt sich Seine Königliche und Kätzische Hoheit Benjamin Maria Antonius Sibellius Miau Ignatus Pius Schnurr Ludwig, Königlicher Prinz, Erzherzog von Schatzi-stan, Kätzischer Prinz von Ungarn mal in voller aristokatzischer Aufmachung.

Nemo Americano

Nemos @DieSchatzen Motto: Es ist unklar!

Ob er als Freiheitsstatue in Pause gegen Benjis Monarchie protestieren will oder (wichtig *g*) ob er einen Hauch von New York nach Wien bringen will- man weiss es nich. (@Pienznäschen wird sich dann schon auskennen *g*).

Pssst…nich weiter sagen, sonst wirft sie uns raus. Hier, die FF als Schwarze Witwe mit ner Spinne auf dem Kopf! Ohne Kostüm is sie eigentlich noch gruseliger- also die FF, nich die Spinne *pruuuuhst*.

Schwarze Witwe

Wie man kräftig zubeisst, zeigt uns hier Hexe @Madame_Hexe. Ihr seht, wie wichtig die richtige Zahnpflege is.

Madame Hexenzahn

So. Wir haben dann mal ausgeschlafen. War ja auch ne lange Nacht. Ein paar tolle Pfotos trafen noch in der Redaktion ein.

Die süße Emma von @Madame_Hexe schickte dieses Foto:

Die fesche Emma

Sehr schick! Mal ehrlich- für den richtigen Gruselschocker is sie auch noch zu klein.

Auch nich gerade der furchterregendste, dafür aber der rührendste Beitrag kam von Champi @Marzi_Champi. Wir zitieren: „Huhu Redaktion, also ich musste mich auch gar nicht groß verkleiden. Ich bin doch nämlich die Miezessin von Benji- hab nur schnell mein Krönchen aufgesetzt.“

Die Miezessin

Achtung Kumpels- gezz kommt der Hammer.  Wir so: „kreeeeeeeiiiiisch“ ! Voll der Grusel gezz! Ihr werdet ihn nicht erkennen- aber es tatsächlich Dexter @DexterTheCat.

Sensenmann

Boah ey -voll cool, Dex.

Huuuuuu…..der Tag geht, die Nacht fällt auf Pfotenland. Was leuchtet so rot in der Finsternis? Uns stehen die Nackenhaare zu Berge. Es ist Katerchen @Katerchen76.

Vampir Cat

Unsere Kumpels @KaterHenry und @KaterCharly  mussten die Herstellung der Mördermieze überwachen. Sie haben uns ein Foto zur Verfügung gestellt.  Wir sind sehr stolz, dass „Schagghie, die Mördermieze“ über Pfotenland leuchten darf!

Innen siehts sie auch voll gruselig aus:

Schagghies Innereien

Schagghie, die Mördermieze


Wir ihr seht, geht es hier richtig ab. Falls wir Fotos von euch übersehen haben, meldet euch bitte bei der Redaktion. Und seht zu, dass eure Kostüme fertig werden!

Die Sache mit dem Futter

In Hauptsache gesund on 24. Oktober 2011 at 17:50

Matze: Wir waren ja mal die nörgeligsten Kater der Welt. Wir wollten kein gesundes Futter. Wir wollten Fresschen mit vielen Lockstoffen, weil uns dann immer das Wasser im Mäulchen zusammenlief. Und wir haben es auch bekommen, weil die FF es erst nicht besser wusste und als sie es wusste, hatte sie Angst, dass ich verhungere. Ich bin nämlich dünner als der Rudi.

FF: Ich erzähle mal weiter. Vor Matze und Rudi gab es ja schon ein paar Katzen in meinem Leben.

Meine erste Katze Taboo und ihre Nachfolger wurden damals mehr instinktiv ernährt. Es gab ja noch kein Internet, nur ein paar Katzenbücher in meinem Regal. Darin stand die wichtigste Regel: Keine Tischabfälle füttern! Daran hielt ich mich. Ich fütterte das, was es in den Supermärkten gab und im Fernsehen mit niedlichen Spots beworben wurde. Ich war sicher, das Richtige zu tun, denn „Billigfutter“ kam schon damals nicht in den Napf. Allerdings fütterte ich regelmäßig Frischfleisch zu, den Begriff „barfen“ gab es noch nicht. In den Näpfen war Rindergulasch, Rinderherz, rohe Leber bei Verstopfung, gekochte bei Durchfall. Hühnerfleisch und Fisch war auf dem Plan und zu besonderen Gelegenheiten auch Tartar. Ein Schälchen Trofu einer bekannten Marke stand immer zur freien Verfügung.

Taboo liebte Rohfütterung, Ossy und Murphy mochten Rohes zwar, bevorzugten aber Dosenfutter.Yoda, Muffin und Jedi zogen nur die Nase kraus und verweigerten Fleisch und Fisch in jeder Form. Ich gab irgendwann auf- ich fütterte ja schließlich diese teuren Sorten- auch die, mit dem Petersiliensträußchen am Tellerrand.

Taboo wurde stolze 19 Jahre alt, war bis auf Kleinigkeiten nie krank. Zufall? Alle anderen starben in jungen Jahren an unterschiedlichen Erkrankungen.

Als Matze und Rudi bei uns einzogen, gehörte das Internet schon zu meinem Alltag. In den diversen Katzenforen war Ernährung das Thema, mit dem ich mich am häufigsten beschäftigte. Bisher gab es für die Bengels noch diese kleinen Schälchen mit dem schwarzen Kater drauf. Mit Frischfleisch konnte ich auch bei ihnen nicht punkten. Ich durchforstete die Internet-Futtershops, bestellte alle empfohlenen Sorten, das volle Programm- rauf und runter.

Rudi: Ja, so war das. Dann wurde die FF plötzlich merkwürdig und stellte uns ständig neues Futter vor die Nase. So was Ekliges hatten wir ja noch nie gefressen. Das roch ja praktisch nach nix! Nur nach Fleisch. Aber nicht mit uns! Wir verweigerten den Fraß und verlegten uns auf Trofu. Das hatte sie auch gegen eine getreidefreie Sorte ausgetauscht. Aber das war okay.

Ich vermute, dass die FF verzweifelt war. Das Tierheim freute sich über exklusive Futterspenden. Der Matze hatte sich einen tollen hungrigen Blick angewöhnt und ich einen neues Bettel-Miau. Endlich gab es wieder unsere kleinen lockstoffduftenden Schälchen.

FF: Die gab es aber nicht mehr lange. Um Matzes chronischen Schnupfen in den Griff zu bekommen, ließen wir ihn noch auf Futtermittelallergien testen. Das Ergebnis war niederschmetternd. Der Kleine reagierte auf Lamm, Thunfisch, Lachs, Mais, Reis und diverse Getreidesorten, Ei und Milchprodukte. Also praktisch auf alles, was im normalen Supermarkt-Futter enthalten war. Ich machte mich, diesmal hochmotiviert, wieder auf die Suche nach sortenreinem Futter. Nach vielen Fehlschlägen und noch mehr Genörgel und Futterstreiks fand ich endlich eine Sorte, die beiden schmeckte. Es war ein Wunder geschehen.

Matze: Ja, stimmt. Da gab es diese Marke, die wir mochten- und noch dazu Patè. Das haben wir sonst nie angerührt.

FF: Ich war überglücklich und bestellte nach und nach andere Marken dazu, die sie früher noch verweigert hatten. Und siehe da: Es wurde alles kommentarlos verputzt. Heute stehen drei Marken auf dem Speiseplan, die qualitativ hochwertig sind, sortenrein und mit einem hohen Fleischanteil.

Ich glaube nicht mehr, dass ein Wunder geschehen ist. Ich vermute, dass Matze und Rudi einfach den Geschmack des Lockstoff-Futters vergessen und den hohen Fleischanteil schätzen gelernt haben. Sie sind schneller satt und haben freiwillig das Trockenfutter reduziert. Ich werfe viel weniger halbgefressenes Futter weg, von dem sie sonst nur die Soße abgeleckt haben.

Die Umstellung lohnt sich, auch wenn es am Anfang mühsam ist und Nerven kostet.

Matze+Rudi: Denkt drüber nach Kumpels. Wenn ihr Fragen habt, meldet euch.

Matze+Rudi+FF

Da schon Nachfragen in der Redaktion eintrafen, verraten wir euch unsere Futter-Favoriten Platz 1-3:

1.Catz finefood

2.Hound&Gatos

3.Terra felis

In der Rubrik: Hauptsache gesund findet ihr auch noch den älteren Artikel „Liebe geht durch den Magen“ über empfehlenswertes Futter, den freundlicher Weise Maggie und Benji von @DieSchatzen spendiert haben. Die kennen sich nämlich voll gut aus.