Journal für Katzenkultur

Die strahlenden Gewinner

In Twitter-Cat-Club Zockerecke on 14. Juli 2010 at 11:18

Hallo, ich bins. Nein, ich bin weder Matze noch Rudi, sondern Minka „katzentweets“ Plüscharsch. Die gelben TerrorCats haben mir unvorsichtigerweise die Gelegenheit gegeben, in ihrem Blog zu schreiben. Nett ists hier. *mich durch die Entwürfe les*

*aua* (Anmerk.der Redaktion: Bei der nächsten Redaktions- Konferenz wird dieser Vorfall zur Sprache kommen).

Ähm. *köpfchen reib* Caspa hat mich freundlich daran erinnert, zum Thema zu kommen. Die WM ist vorbei! Und damit auch unser großartiges Twittercats-Tippspiel. Was haben wir mitgefiebert, gejubelt und gelitten!

Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel und das Runde muss in das Eckige und überhaupt, und deshalb stellen wir uns nach dem Tippspiel der ungleich größeren Herausforderung: die Preise an den Gewinner zu bringen. Wir hoffen, dafür weniger Wochen zu brauchen als so eine WM lang ist, oder wenn schon das nicht, dann wenigstens bis Weihnachten fertig zu sein. 2011. Also noch vor der nächsten EM.

Dabei isses ja gar nicht unsere Schuld, ihr hättet einfach besser tippen müssen. Denn wer zuerst kommt in der Rangliste, der darf sich auch als erster einen Preis aussuchen. (Das ist so ähnlich wie mit dem frühen Vogel und dem Wurm, nur dass keine Vögel und Würmer beteiligt sind, und es auch nicht früh, sondern spät um 19 Uhr stattfindet.)

Wie es sich gehört, fangen wir janz oben auf dem Treppchen an, wo sich dieses Jahr bewiesen hat, dass die Miezen die besseren Kicktipper sind. Denn der Tippspielkönig 2010 ist eine Tippspielkönigin: die wunderbare @Papou_Tenerife! Mit 129 Punkten hängte sie das Feld locker ab. Die glückliche Siegerin wählte das von @mmetoulouse gestiftete Buch „Auf die Katz gekommen“ von Jörg Bartel, das sie sich von ihrer Menschheit vorlesen lassen wird, während sie die mitgelieferten Leckerlis schnabuliert.

Der Weg zum zweiten Platz war für das Tallini-Team steinig, da die beiden Katzendamen @talytha und @nishia im ständigen Clinch lagen mit Kater @linolux, der gebürtiger Spanier ist und natürlich immer auf Spanien setzen wollte. Nicht zu Unrecht, wie wir im Nachhinein feststellen, aber er hatte wenig Chancen gegen zwei miezige Deutschlandfans. Trotzdem schaffte das Tallini-Team 124 Punkte. Als Preis wählten die drei @Pupsylottas 25-Euro-Zooplus-Gutschein, aber nicht für sich selbst. Selbstlos geben sie den Gutschein mit noch was Extra an Kenzo und Mrs. Peppermint weiter, die leider mit ihren Menschen das Opfer eines Brandes wurden und nun eine komplett neue Katzenausstattung benötigen. Davon gerührt, stockte Pupsylotta den Gutschein gleich auf 30 Euro auf. (Wer auch helfen will, erfährt alles wichtige unter http://www.abgebrannt-wir-helfen.de/ – jeder Euro zählt.)

Auf dem dritten Platz bewies @Bosse08 mit 123 Punkten, dass auch Hunde Fußballverstand besitzen, obwohl sie Bälle am liebsten zerkauen. Bosse konnte bei der Verleihung leider erst später kommen, weil er als Patenonkel von den Katzenbabys seiner Mitbewohnerin Irma einen ganz schön schweren Job hat. Deshalb suchte @KaterCharly für seinen Hundekumpel und die Kitten einen tollen Preis aus: das Paket von @Marzi_Champi mit Baldriankissen, Leckerchen und Weltmeistergras. Die Kitten werden ausflippen.

Knapp am Treppchen vorbei tippte Caspa mit 119 Punkten und einer eigenwilligen Taktik: immer gegen mich tippen. (*seufz*) Leider Erstaunlicherweise erwies sich diese Taktik als sehr erfolgreich, und deshalb nimmt Caspa die grandiose #13 EditiOn mUcK! vom stijlroYaL MAgAzin, gestiftet vom @eeschen, mit nach Hause. (Ich hoffe, er lässt mich mal reingucken.)

Auf dem fünften Platz wird es schnuckelsiamesisch. Die Kater-WG @RaffiundGordy tippte sich mit 116 Punkten in die vorderen Ränge. Von seiner Liebe zu @Misses_Mimi hin- und hergerissen wählte Gordy schließlich die Kuscheldecke für viele romantische Stunden zu zweit,die Vogelflugsimulationsangel und die Windsbraut-Poesiekarten, gespendet von den hiesigen Hausherren, der @TerrorCatGang.

Als @cat-a-licious twittern Frieda und Buffy, und so tippten sie sich auch zielsicher mit 114 Punkten auf den 6. Platz. Zukünftig werden sie lässig schaukelnd twittern, denn sie bekommen die exklusive Hängematte von @mona_lisa.

Dat Meckernäseken @mmetoulouse hängte mit 113 Punkten, aber der besseren Siegbilanz, Matze und Marzipan ab, und machte es sich auf Platz 7 gemütlich.  Und überhaupt wird sie es zukünftig warm und gemütlich haben, denn sie ist die glückliche Gewinnerin der Körnerwärmenackenkatze, handgeklöppelt von der Dosi von @KaterPauli.

Knapp dahinter lauert mit ebenfalls 113 Punkten der Matzemann von der @TerrorCatGang. Bei der Durchsicht der Preise entschied er sich spontan, seine jugendlich-sportliche Figur mit dem Traum aller Katzen aufs Spiel zu setzen, ganzen 5 Dosen Thrive von @Misses_Mimi. Seinen Kumpel Rudi lässt er am Gelage teilhaben, und deshalb verzichtet Rudi auf einen eigenen Preis.

Marzipan von @Marzi_Champi dominierte lange das Feld und erreichte mit ebenfalls 113 Punkten einen tollen 9. Platz. Als M-Mieze steht sie natürlich genau wie ich auf richtig guten Stoff, und entschied sich deshalb sofort für das ultimative Katzendrogen-Paket vom Tallini-Team. Möge es rocken.

Wie ein bepelzter Irrwisch hoppelte das @eeschen mit unwiderstehlichem MuCk! auf Platz 10 und bewies, dass Riesenmöhren ein tolles Doping sind. Dafür sind natürlich gleich zwei Preise fällig. Bald wird das eeschen die Nager-WM-Pralinen von der @TerrorCatGang knurpsen, Windsbraut-Poesiekarten verschicken können, und sich durch ein exklusives Überraschungspaket von Caspa und mir wühlen, mit allem, was das eeschen-Herz begehrt.

Jede Preisverleihung braucht ihren dramatischen Höhepunkt, den man klugerweise am Ende platziert. Nicht mal die spanischen Fans haben im Finale so mitgefiebert wie @EltonTheCat, seines Zeichens Kuhkater, bei der Preisverleihung. Jede Siegerehrung barg die Gefahr eines Gegentores, will heißen, das Risiko, dass jemand ihm den Preis aller Preise vor den zitternden Schnurrhaaren wegschnappen würde. Nur mühsam von @manuela aufrecht gehalten, erwartete er endlich, endlich auf die Bühne gerufen zu werden. Aber nein! Gerade in diesem Moment musste Zeremonienmeister @HerrIdefix wichtige Büssness-Telefonate führen. Während sich Elton verzweifelt am Boden wand, griff ich mitleidig zum Mikro und sprach die erlösenden Worte: Der 11.  Platz mit 111 Punkten geht an @EltonTheCat!!! Halleluja! Elton, der Ruhrpottkater, und Lutz Pfannenstiel, der einzig wahre Welttorhüter, sind endlich miteinander vereint! Also nicht direkt der Pfannenstiel selbst, aber sein formidables Buch, mit einer persönlichen Widmung für Elton. Das ist fast genauso gut bzw. noch besser, weil das Buch hoffentlich hochdeutsch spricht.

Das, liebe Twitterkatzen und Freunde, waren die ersten beiden Tage der Preisverleihung. Heute abend um 19:30 geht es gewohnt chaotisch weiter. Spannende Fragen werden beantwortet, zum Beispiel, ob HerrIdefixens Kuhkaterflecken doch noch ergrauen, ob meine Wenigkeit Minka Plüscharsch überzeugend einen Elefanten mimen kann und wer von den geschätzten Siegern den Mut für ein Überraschungspaket aufbringt. Wir sind gespannt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: