Journal für Katzenkultur

Friss oder stirb!

In My Home Is My Castle on 26. August 2018 at 00:56

Matze: Hallo Kumpels,

weil wir ja gerade so schön in Schwung sind und bei uns einige Dinge optimiert werden mussten, folgt jetzt ein wirklich interessantes und voll wichtiges Thema. Es geht um unsere Fress – und Tischkultur:

Also wir sind ja die Häppchenfresser. Wir fressen quasi den ganzen Tag.
Einer von uns sitzt immer am Trog, meistens gehen wir zusammen hin. Das is einfach geselliger.
Das bedeutet natürlich, dass unsere Näpfe immer gefüllt sein müssen. Ich werde zum Beispiel voll wuschig, wenn das nich so is. Dann muss ich leider irgendwas irgendwo runterwerfen, damit die FF merkt, was Sache is. Der Dickfisch lässt mich das erledigen und profitiert natürlich davon.

In diesem heißen Sommer spitzte sich die Situation allerdings dramatisch zu. Unser Futter trocknete bei der Hitze ein und müffelte etwas sehr streng. Dann schlugen sich diese fiesen Fliegen ihren Bauch voll. Die FF entsorgte ein Vermögen unseres guten CatzFinefoods und war not amused. Ihre Idee, die Näpfe nach dem Fressen abzudecken und wegzustellen, funktionierte nur in der Theorie. Ich war der Meinung, dass noch schlimmer als leere Näpfe gar keine Näpfe sind und ließ es gelegentlich heftig scheppern und krachen. Die FF war schon verzweifelt, das kann man so sagen.

Irgendwann entdeckte sie in unserer wundervollen TL ein Foto von den @DieMietzler. Die Jungs sind zu dritt und jeder saß vor einem Futterautomaten!
Nach der Katzenklorecherche beschäftigte sie sich nun mit dem dem Futterautomatenthema. Falls es euch interessiert, hier das Ergebnis.
Es gibt verschiedene Arten:

Automaten mit Zeitschaltuhr
Automaten, die auf Chips reagieren
Automaten mit Bewegungssensor

Die Zeitschaltuhr-Geräte erklären sich von selber. Die Klappe zum Glück öffnet sich nur zu bestimmten Zeiten. Habt ihr zwischendurch Hunger – Pech gehabt! Also nur geeignet für Kumpels, die an regelmäßige Zeiten gewöhnt sind und alles auffressen. Also nix für uns.

Die Chipautomaten reagieren auf den implantierten Mikrochip oder auf einen Halsbandanhänger. Das Prinzip ist (mehr so für zickige Menschheiten) interessant, wenn in einem Mehrkatzenhaushalt einer der Kandidaten Diät halten muss. Der kommt nämlich nur an seinen Fressnapf ran und kann den anderen nix wegfressen. Das Problem besteht bei uns nich und wir sind nich gechipt und wollen auch kein Halsband.

Wir haben nun zwei Automaten mit Bewegungssensor bekommen, die SureFeed Luftdichte Futterschale.

Futterautomat

Die Dinger sind voll lustig, das muss ich euch erzählen! Also, wenn man nah ran geht, faltet sich der durchsichtige Deckel und öffnet sich mit leisem Surren. Nach dem Fressen schließt er sich wieder. So muss das ja.
Laut Gebrauchsanweisung soll man für technisch minderbegabte Kumpels den ‚Trainingsmodus‘ programmieren. Dann geht die Klappe langsamer auf oder so. Die FF war der Meinung ‚Friss oder stirb‘ und hat den Trainingsmodus ignoriert, einfach auf ein paar Knöpfe gedrückt und fertig.

Ich bin hier der Testkater im Haus, der Rudi ja nich so. Ich also, mächtig ausgehungert, ran an den Automaten. Die Klappe öffnet sich, ich will fressen, Klappe wieder zu. Ich bin stinkig und will weggehen. Klappe wieder auf, Klappe zu, wieder auf, usw….Die FF fand das voll lustig, der Dickfisch auch. Ich ja nich so.

Aber zum Glück waren das Anfangsschwierigkeiten. Ich habe das Prinzip natürlich sofort kapiert, der Rudi hat sich ein, zwei Tage mit Sicherheitsabstand davor gesetzt, um die Höllenmaschine mittels Gedankenkraft zu öffnen.

Mittlerweile pfoteln wir die Technik lässig und alles is gut.

FF: Ja, die Geräte sind klasse. Eines geräuschelte allerdings beim Öffnen und Schließen mehr als das andere. Die Dame vom per Mail kontaktierten Kundendienst war sehr freundlich und hat ohne Aufforderung sofort einen neuen Automaten schicken lassen. Den alten musste ich erst anschließend kostenlos zurück senden.

Ein bisschen problematisch ist nur die Platzierung der Automaten. Unsere Küche ist nicht riesig. Ich bin gerade dabei, einen Standort zu finden, wo sie sich nicht immer öffnen, wenn jemand daran vorbei geht. Manchmal mucken sie etwas, wenn sich beide Jungs davor tummeln. Aber die beiden haben kein Problem damit zu warten, bis sich die Klappen endgültig geöffnet haben.

Das Futter bleibt auf jeden Fall viel länger genießbar. Das habe ich bei der Hitze sehr zu schätzen gewusst. Jetzt bleibt abzuwarten, wie lange die Technik funktioniert und die Batterien halten.

Matze: Ich werde ggf. weiter berichten.

Bis dann!

Euer Matze

Optimierung des Katzenklomanagements

In My Home Is My Castle on 23. August 2018 at 22:02

FF: Liebe TwitterCat-Zweibeiner,

heute habe ich mir mal den Redaktionsschlüssel geholt. Die Bengels liegen noch im Hitzekoma.
Mein Leben hat sich nämlich um einiges erleichtert: Wir haben neue Katzenklos angeschafft!
Ich erwähnte es ja schon in der TL, wollte aber noch die Testphase abwarten, um darüber zu berichten.

Unsere alten Stammleser wissen ja, dass hier viele Jahre unsere selbst ‚designten‘ Kommodenklos benutzt wurden.
Hier ist der Artikel dazu:

Designerklos

Die waren optimal. Sehr geräumig und vor allen Dingen unauffällig. Standen sie doch dort, wo auch der Besuch vorbei musste, wenn er ins Bad wollte. Im Laufe der Jahre zeigten sie allerdings Verfallserscheinungen. Rudi ist Stehpinkler und seine Flüssigkeiten drangen irgendwann unter die Kuntstoffbeschichtung und damit ins Holz. Das war gar nicht gut. Wir hätten damals die Kloetage mit Plexiglas und Silikon abdichten sollen. Haben wir aber nicht. Also mussten neue Modelle her, für die es nun auch einen neuen und dezenten Standort gibt.

Ich habe dann zwei dieser normalgroßen Haubenklos angeschafft. Schön mussten sie ja nicht mehr sein, zweckmäßig reichte aus. Von Anfang an war aber klar, dass sich die Jungs damit nicht wirklich wohlfühlten, obwohl sie sie sofort benutzten. Sogar für diese eher zierlichen Burmesen schienen selbst mir diese Dinger einfach zu klein. Eine Eingangsklappe hielt ich schon immer für eine Zumutung und habe sie gleich weggelassen.
Matze löste das Problem der Enge auf seine Art: Er stellte sich vor das Klo und scharrte nach jedem Geschäft den halben Inhalt der Schale nach draußen. Das war auch gar nicht gut. Mehrmals täglich musste ich das ganze Zeug zusammenfegen. Das war eine Mordsauerei. Rudi pinkelte die Wand an und gelegentlich sickerte die Brühe durch den Rand zwischen Ober-und Unterteil.

Das konnte also nicht die Endlösung sein. Es folgte eine intensive Katzenklorecherche. Da haben sich ja einige Designer, die vermutlich noch nie mit Katzen gelebt haben, Modelle ausgedacht, die nur schick und menschenfreundlich sein sollten, sonst aber nix weiter.

Also bitte! Möchtet ihr als Katze durch einen schneckenhausartigen engen Tunnel gehen müssen, damit möglichst wenig Streu nach draußen getragen wird?
Oder von oben durch eine relativ kleine Öffnung in eine Box springen und möglicherweise in den Hinterlassenschaften des Vorgängers landen? Was ist dann, wenn ihr krank seid oder alt und die Knochen nicht mehr so mit machen?
Diese mit Klappe fast hermetisch abgeschlossenen Teile sind doch auch grenzwertig, oder? Wer will schon gerne in seinem eigenen Mief ersticken?

Ich hatte die Suche fast aufgegeben und resigniert. Und jetzt komme ich endlich zur Sache:
Ich entdeckte die
Modkat Flip Litter Box ,die Matze freundlicherweise hier präsentiert

ModKatCol.

und frage mich, warum es überhaupt noch andere Modelle gibt. Dieses Klo ist eckig, geräumig, nahtlos und hat eine sehr komfortable Stehhöhe. Der Deckel kann mittels eines Magnetverschlusses ganz, zur Hälfte oder gar nicht geschlossen werden. Durch die Höhe der Wände kann man ihn durchaus auch ganz geöffnet lassen. Der Einstieg ist höher als bei anderen Klos. Matze scharrt nun immer innen, wie es sich gehört. Es liegt nur noch das Streu draußen, was an den Pfoten klebt. Damit kann ich gut leben.

Innen wird eine Art Tasche eingehängt, die genau in den Innenraum passt und ihn komplett auskleidet. Das Material ist ähnlich einer festen Plane, mit der man z.B. Gartenmöbel abdeckt. Da muss der Dauertest zeigen, wie sich das bewährt. Einige Käufer benutzen das Klo wohl ohne diese Tasche. Ich bin bisher sehr zufrieden damit. Alles was haften bleibt, lässt sich gut mit der Schaufel entfernen. Bei der Grundreinigung nehme ich das Teil raus, schütte alles weg und reinige die Tasche in der Badewanne mit etwas Spülmittel. Das geht prima. Jetzt bin ich gespannt, wie lange das Material hält und die Nähte dicht bleiben. Einmal im Jahr wäre ich durchaus bereit, Ersatztaschen zu kaufen.

Und überhaupt – die tägliche Reinigung ist durch den aufklappbaren Deckel ein Kinderspiel. Unsere Klos stehen auf beengtem Raum und es war anstrengend, immer mit den abgenommenen Hauben und auf den Knien liegend zu hantieren.

Die Optik ist natürlich Geschmackssache, aber mir gefällt diese aufs Wesentliche reduzierte Form. Nein, ‚billig‘ sind die Dinger nicht, haben aber doch ein paar sehr nützliche Gimmicks.

Also – von mir und den Jungs gibt es 5 Sterne! (Matze und Rudi nicken zustimmend!)

Eure FF

Wir sind bereit für 2018!

In Infos für die Katz on 30. Dezember 2017 at 23:24
pfl17Silvester

Dass bald das neue Jahr beginnt,                    
spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
genauso wie zu Pfingsten.

Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
in heimlichen Geweben.
Wenn heute nacht ein Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.

(Joachim Ringelnatz)

Liebe Freunde, Zwei-und Vierbeiner, treue Begleiter,

die Pfotenland-Redaktion wünscht euch von ganzem Herzen ein glückliches, erfolgreiches und vor allen Dingen gesundes 2018!

Matze+Rudi+FF

Wie in jedem Jahr erinnern wir auch heute an unsere Freunde, die uns verlassen haben, die uns durch ihre Präsenz und liebevollen Tweets ans Herz gewachsen sind und die wir nie vergessen werden.

Aber ihr wisst ja: Niemand ist fort, nur woanders.

†19.11.2017 Janis @JanisFelidae
†12.11.2017 Mira von @Hexenmieze, Freundin von @BetsyMauri, @Madame_Hexe und @KatzeEmma
†10.11.2017 Sinchen @Sina_die_Holde von @Hannover_ETI und @Thomix96, Freundin von @_King_Louis
†06.10.2017 Mayak von @DieMietzler. Kumpel von Pino und Athos.
†03.10.2017 Plüschkater Fussel von @plushy_cat.
†19.07.2017 Roter Kater von @VerosKatzis

†05.08.2016 Marzipan @Marzi_Champi von @Pienznaeschen. Schwester von Champagner
†30.04.2016 @KaterHenry aus der Familie @MamaBiest und @BabyNacktkatze. Bruder von @KaterCharly
†11.04.2016 @HerrIdefix von @diemanuela, @FWHamm und @FridoErdferkel. Bester Kumpel von @Pupsylotta
†23.03.2016 @KatzeFanny von @Hexenmieze. Freundin von @KatzeEmma und @Madame_Hexe.

 

†15.12.2015 Felix von @schnurrblog
†30.10.2015 Nishia von @claudine Freundin von Tally und Shiina
†26.10.2015 Caramelle @caramel67
†19.10.2015 Kuba von @lundikubajones
†29.05.2015 BurkhardCharly von @hannover_ETI , @Thomix96. , Kumpel von @Sina_die_Holde
†01.04.2015 @Pupsylotta von @diemanuela, @FWHamm und @FridoErdferkel Bester Kumpel von @HerrIdefix
†12.03.2015 Mietzi @Mietzi_und_Cosi von @Zahni_LE und @dbaezol
†11.02.2015 @mmetoulouse von @bhuti
†07.02.2015 Heidi von @AmmanCat
†01.02.2015 Slim von @AmmanCat

†01.12.14 Mikesch @Mikesch1896 von @Hannover_ETI und @Thomix96.
†01.10.14 Sierra @Sierra_Laines von @guisi
†08.07.14 @CooperPenning von @PetraP44 Hundekumpel
†21.02.14 @OscarNoLunch von @riebiesel @r4pun2el @millathemaiden

†17.09.13 @Eeschen @kikoehn und @HuckHaas
†27.07.13 Laines @Sierra_Laines und @guisi
†21.07.13 Kalle von @CooperPenning (Datum unbekannt. Wurde überfahren aufgefunden)
†12.04.13 @Lilliesl (Lilli) Freundin von @Scotterich (Scotti)

†19.02.12 @Linolux (Lino) von @claudine
†26.02.12 Piepsi (Kanarienvogel von Henry+Charly) @PiepsiundTrulla ???
†12.04.12 Mogli von @Selleman
†23.04.12 Kuhkaterstreunerkumpel von @KaterQuentin (wir nennen ihn Schnuppe)
†09.05.12 @Moppelmieze
†13.05.12 @nueddl (Streifenhörnchen)
†20.05.12 @Konrad_Kater
†22.12.12 @murlekatz (Murle) von @Pandragon_ und @Habbo_Chupa

†22.07.11 @geriatrocat Larry
†30.09.11 @SammyHund
†30.04.11 @Zwerghamster Herkules
†06.03.11 @Lola_hoppelt @kikoehn und @HuckHaas

† 09.04.2010 @KaterLuis (von @Mellcolm)
† 12.04.2010 @Sri_Lanka (von @Selerwil)
† 03.06.2010 @RumotheHero (von @Rapunzel und @Riebiesel)
† 20.07.2010 @Misses_Mimi (von @Skipperjimbo)
† 24.07.2010 @Tajaswelt „Taja“ (Lieblings-Beagle und Katze der Herzen)
† 13.09.2010 @Katzophil „Momo“ (von @Mona_Lisa)
† 17.12.2010 @qmanu „Paulchen“
† 27.12.2010 @KatzeMieze „Lucy“ (Freundin von @KaterQuentin)

† 30.07.2009 Muffin (von @Aprilfrau, @SGMaus und @TerrorCatGang)
† 20.08.2009 @Kater_Harves ( von @Asmonubis)
† 21.09.2009 Dasuki „Suki“ (von @mrs_steph)
† 19.12.2009 “ Der weiße Kater“ (von @VerosKater)